Sommerlager der 2Eb

Sekundarschule

Sommerlager in Giswil (OW)

In unserem Lager waren wir im Kanton Schwyz auf dem Ibergeregg. Dieser Pass verbindet Einsiedeln mit Schwyz. Mit dem Zug und anschliessend mit dem Bus reisten wir an unser Ziel. Erschöpft angekommen, assen wir unseren Lunch.

Unser Lagerhaus war alt und schräg, als man hineinkam wurde einem schwindelig. Daneben gab es einen Brunnen, der vielen von uns als Wasserquelle bei der Wasserschlacht diente.

Am Montagnachmittag, Dienstag und Donnerstag halfen wir dem Hüttenwirt. Da mussten wir Tische schleifen und polieren, Holz hacken und stapeln und kleine Bäume fällen. Einem Alpbauern standen wir beim Ausholzen seines Waldes und seiner Weiden zur Seite. Am Schluss war er über das Ergebnis unserer Arbeit sehr zufrieden:»Ä riise Kompliment a eu Junge».

Am Mittwoch gingen wir nach Sattel-Hochstuckli. Zuerst fuhren wir mit einer sich drehenden Gondelbahn den Berg hinauf. Danach hatte jeder fünf Tickets, die wir für die Rodelbahn oder die Tubingbahn einsetzen durften. Wir gingen über die Hängebrücke und danach brieten wir Würste und assen unseren Lunch. Anschliessend fuhren wir mit Trottinets den Berg hinunter. Leider kamen wir nicht alle unfallfrei unten an.

Jeden Abend konnten wir ein tolles Abendprogramm geniessen, die jeweils Gruppen aus der Klasse vorbereitet hatten. Vom Werwölfeln bis zu Eistee-Pong war alles dabei. Auch beim Essen haben wir mitentschieden und es war alles top.

Wir hatten ein sehr lustiges aber auch anstrengendes Lager erlebt.

Jana Schenk, Lara Bitschnau 2Eb

Zurück