Sommerlager

Primarschule Mauren

 

Vom 13. – 17. Mai fährt die Mittelstufe Mauren ins Klassenlager nach Schönenberg ZH zwischen Zürisee und Zugersee. Das Haus bietet viel Umschwung und ist nahe der öffentlichen Sportanlage gelegen. Wir erkunden die Umgebung, unternehmen Wanderungen, besuchen das Hochmoor in Rothenturm und den Kinderzoo und entwickeln unser eigenes Rotkäppchen für das Schulfest. Wir freuen uns auf viele gemeinsame Erlebnisse und werden Dienstag, Donnerstag und Freitagmorgen unsere Berichte und Fotos hier gerne aktuell präsentieren.

1. Tag (von Enya und Jason)

Nach einer lustigen Fahrt sind wir gut in Schönenberg angekommen. Frau Svec zeigte uns erst das ganze Haus, dann durften wir uns in den Zimmern einrichten. Im Lagerhaus hat es einen Raum mit grossen weichen Bauklötzen, einen Aufenthaltsraum mit Pingpongtisch und Töggelikasten, einen grossen Esssaal und viel Wiese drumherum. Vor dem Lunch haben wir schon viel gespielt.

Am Nachmittag waren wir auf einem Postenlauf im Dorf. Die Aufgaben und Fragen mussten wir mit dem i-Pad lösen. Am besten gefallen hat uns die Frage nach dem Namen auf dem Brunnen. Unsere Gruppe hat eine andere hereingelegt.

Nach dem Zvieri (Kuchen und Äpfel) gingen manche mit Robin Steinmeier auf den Fussballplatz, die anderen spielten mit Frau Svec, Frau Pfister und Angelika Gesellschaftsspiele.

Zum Abendessen gab es heissen Fleischkäse, Kartoffel- und grünen Salat. Jetzt erledigen wir die Ämtli und freuen uns aufs Abendprogramm.

2. Tag (von Fabienne, Lia und Leon)

Die Drittklassjungs standen schon früh auf und weckten die anderen.

Kurz vor 9 Uhr marschierten wir los und fuhren mit dem Bus nach Wädenswil, von dort mit dem Zug nach Biberbrugg und dann mit dem Bus nach Rothenturm. In Rothenturm trafen wir Albert und Silvia Marti.

Zuerst liefen wir durch das Flachmoor in eine Hütte. Es war sehr windig und kalt. Unterwegs konnten wir ein Braunkelchen durch ein Fernglas beobachten. In der Hütte erklärte uns Albert, wie früher Torf abgebaut wurde und wir konnten Torf anfassen. Später wanderten wir ins Hochmoorgebiet. Die Pflanzen dort können viel Wasser speichern und lassen sich wie ein Schwamm ausdrücken.  Im Boden hat es viel Wasser. Wenn eine Gruppe in einer Reihe aufsprang, schüttelte es die anderen etwas verspätet.

Auf dem Spielplatz der Schule Rothenturm assen wir unseren Picknick. Danach gingen wir mit Zug und Bus wieder nach Hause.

Im Lagerhaus spielten wir drinnen und draussen. Das Nachtessen (Spagetti Bolognese, grüner Salat) war sehr lecker.

3. Tag (von Aliah, Joline, Lorin und Samuel)

Morgens früh wurden wir von Robin Steinmeier mit Musik geweckt. Danach gab es ein feines Frühstück mit Müsli. Bereits um 9 Uhr fingen wir an, das Märchen vom Rotkäppchen für unser Schulfest umzuschreiben. Wir hatten viele gute Ideen.

Zum Zmittag gab es Wienerli, Brot, Gemüse und Dip. Um 13.30h mussten wir uns beeilen, um der Schnitzeljagd zu folgen. Leider hatte es einen Jungen, der die Pfeile zerstörte. Obwohl die Jungs 15 Minuten Vorsprung gehabt hatten, waren die Mädchen zuerst zurück im Lagerhaus. Bis zum Zvieri spielten wir draussen Räuber und Poli, keltische Wildsau und Fünfzehn-Vierzehn.

Besonders gefallen hat uns das Abendessen, Riz Casimir.

Jetzt freuen wir uns auf die Kreisspiele.

4. Tag (von Sarah, Cyril, Lio und Eric)

Nach dem Zmorge wanderten wir drei Stunden zum Zürisee. Unterwegs marschierten wir durch einen Wald. Da konnten wir über Bäche und Steine springen. Einige sind ins Wasser gestanden. Das war sehr lustig.

In Richterswil auf dem Spielplatz am See assen wir unseren Lunch.

Mit dem Zug fuhren wir nach Rapperswil zu Knies Kinderzoo. Eine Zoowärterin erzählte uns auf einer Führung über Zebra, Giraffen, Elefanten, Kamele, Kattas, Pinguine, den Gepard und die Erdmännchen. Im Kühlraum zeigte sie uns die schönen Essteller für die Tiere. Auch Tiere mögen es, wenn das Essen sorgfältig zubereitet wird. Mit der Altpapierkasse haben wir für alle ein Glacé gekauft.

Der Abschlussabend begann um 18h mit Salat zur Vorspeise. Dann hatten Sarah, Aliah und Fabienne ein Theaterspiel, Verkleiderlis und Mörderlis vorbereitet. Mirjam briet unterdessen die Chicken Nuggets und Pommes fertig. Nach dem Essen spielten wir Verstecken und Schönenbergs Next Top Model. Zum Dessert gab es Schoko- und Vanillecreme. Jetzt sind wir richtig müdeJ.

Zurück