Dornröschen bockt mit Theater St.Gallen

Primarschule Mauren

Das Theater St. Gallen besucht die Primarschule Mauren

«Dornröschen war ein schönes Kind, schönes Kind…» so hört man die SchülerInnen der Basisstufe singen. Papierrosen an grünen Stoffgirlanden werden von der Mittelstufe gebastelt und im Schulhausgang aufgehängt. Aber, war das wirklich so? Damals vor vielen Jahren, im Schloss von Herr und Frau König?

Die Theaterleute aus St. Gallen kennen da eine ganz andere Geschichte von der Prinzessin hinter den Rosenhecken.

An einem Tag im Frühling dürfen die Kinder der Primarschule und des Sonderschulheims eine unbekannte Variante des bekannten Märchens der Gebrüder Grimm erleben.

Es war einmal…

... Königin Ulrike. Sie jammert den Theaterbesucherinnen und -besuchern die Ohren voll, «ich will ein Baby!» Bis es auch dem Frosch zu bunt wird und er den Wunsch erfüllt. Schon bald springt Prinzessin Rosa, ein übermütiger Lockenkopf, durch die Schlossflure. Immer mit den Stimmen von Mama und Papa König im Ohr, «Pass auf! Nicht so schnell! Stich dich nicht!!!» Die Prinzessin lernt ihren eigenen Weg suchen, freundet sich mit «Rolf der Rose» und «Uwe, dem Hofradio» an. Sie lebt in Traum und Wirklichkeit und muss herausfinden, was für sie wichtig ist und wie der Fehler, vom ungeschickten Königsvater, der den 13. Goldenen Teller beim Auftischen fallen liess, wieder gut gemacht werden kann. Und wenn sie nicht gestorben sind, …

Die Theaterbesucherinnen und -besucher erlebten ein fröhliches Theater, das mit einfachen Mitteln ganze Königsscharen aufmarschieren lassen und einen rauschenden Ball inszenieren konnte. Auch die echte Träne von «Rolf der Rose» berührte uns. Schauspielkunst auf hohem Niveau für Kinder und Erwachsene. DANKE!

Monika De Stefani, Lehrperson Basisstufe, Mauren

Zurück